Aktuelle NachrichtenBitcoin (BTC)Kryptowährungen in Russland

Ein Verbot von Bitcoin in Russland ist „dasselbe wie ein Verbot des Internets“

Der russische Finanzminister Anton Siluanov sagte, dass ein Verbot von Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) schwierig sei, obwohl die Bank von Russland die Regierung wiederholt dazu aufgefordert hat.

Der russische Finanzminister Anton Siluanov sagte der Zentralbank am Mittwoch, dass ein Verbot von Kryptowährungen wie ein Verbot des Internets wäre, was unmöglich ist“, so Forbes Russia.

Dies würde es der Regierung ermöglichen, den Markt endlich zu überwachen und ihren Haushalt durch die Erhebung von Steuern aus dem Mining von Kryptowährungen aufzubessern, so der Finanzminister des Landes, der in einem Bericht zitiert wurde.

Bei dem Briefing erklärte Siluanov: „Ich verstehe nicht, warum man es verbieten sollte“, und fügte hinzu, dass es eine einfache Antwort auf die Besteuerung des Marktes gebe. Nach Ansicht des Ministers sollte die Regierung Steuern auf die realisierten Gewinne aus Einlagen und Abhebungen von Währungsguthaben erheben.

Die russische Zentralbank will Krypto-Vermögenswerte einschränken, da diese Gefahren für Einzelpersonen bergen und Finanzinstitutionen, Banken und den Abwicklungsmarkt „infizieren“ könnten, sagte Siluanow laut RIA Novosti.

Im Rahmen seines Anfang Februar vorgestellten Konzepts zur Regulierung von Kryptowährungen erkennt das Finanzministerium diese Bedenken an und hält es daher für wichtig, das Engagement nicht-professioneller Anleger in Kryptowährungen zu beschränken.

Investoren mit wenig oder gar keinem Fachwissen sollten nur zwischen 660 und 1.300 russischen Rubel einzahlen dürfen, so das Ministerium. Alexei Moiseev, Siluanovs Stellvertreter, hat zuvor eine Obergrenze von 660 Dollar für solche Transaktionen vorgeschlagen.

Die russische Zentralbank lehnt es ab, nicht-professionellen Anlegern den Erwerb von Kryptowährungen wie Bitcoin zu gestatten, da die Gefahr von Betrug und Geldwäsche besteht. Die Regierung hat zwar vor „nicht existierenden Coins“ gewarnt, wenn es um das Mining von Kryptowährungen geht, aber sie hat sich auch gegen die Technologie ausgesprochen.

Die russische Zentralbank und die Regierung stehen kurz davor, nach jahrelangen Meinungsverschiedenheiten und Debatten am Freitag eine Einigung über die Krypto-Gesetzgebung zu erzielen.

vpn

Daniel Pfaff

Daniel Pfaff ist ein Krypto-Experte aus Österreich, er schreibt für kryptowahrung.org über Kryptowährungsereignisse, Nachrichten, Preisanalysen und mehr. Halten Sie sich mit seinen täglichen Beiträgen über die Welt der Kryptowährungen auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verpassen Sie nicht die Bitcoin Superstar!

#1 Software für Bitcoin - und Kryptowährungs Preisvorhersage / Handelsroboter
Registrieren

Try Crypto Engine With a Trusted Broker