Aktuelle NachrichtenKryptowährung Kreditkarten

Crypto-Visa-Karte vom Wirecard-Skandal Unberührt: Wirex

Der deutsche Finanztechnologie-Konzern Wirecard hat nach einem Buchhaltungsskandal im Wert von 2,1 Milliarden US-Dollar Insolvenz angemeldet. Der Kollaps von Wirecard, das sich in der Blockchain-Gemeinschaft als bedeutender Emittent von Debitkarten in Krypto-Währung etabliert hat, weckt Bedenken über den möglichen Schaden für die Krypto-Industrie.

Wirecard gibt Krypto-Debitkarten für Nutzer des in Hongkong ansässigen Kryptowährungsunternehmens Crypto.com und Wirex, ein in London ansässiges Startup-Unternehmen, das mobile Zahlungsdienste anbietet, heraus.

Vor kurzem sagte Pavel Matveev, CEO von Wirex, auch EJ Insight in einem Exklusivinterview, dass sie keine Unterbrechung der Wirex-Karten durch den Wirecard-Skandal sehen.

“Unsere Abhängigkeit von Wirecard ist gering”, sagte Matveev, “das Geld aller Kunden ist sicher”.

Matveev sagte EJ Insight gegenüber EJ Insight, dass Wirex, gegründet 2014, ein britisches Fintech-Unternehmen ist, das von der britischen Financial Conduct Authority (FCA) lizenziert ist.

Als Alternative zu herkömmlichen Finanzinstituten positioniert, ermöglicht Wirex den Nutzern von Kryptowährungen, sowohl ihre Krypto- als auch ihre Fiat-Währungen über eine spezielle Visa-Karte und eine mobile App auszugeben.

Wirex hat inzwischen über 3 Millionen registrierte Nutzer in mehr als 130 Ländern, wobei die wichtigsten Märkte in Europa liegen. Unterstützt von der japanischen SBI-Gruppe, ehemals Teil des japanischen Mega-Investors Softbank, hat Wirex Büros in London, Dublin, Atlanta, Toronto, Tokio und Singapur.

Wirex bietet Multiwährungskonten sowie Überweisungs- und Umtauschdienste an, die über seine App und eine Visa-Debitkarte zugänglich sind. Dabei unterstützt das Unternehmen Fiat-Währungen wie britische Pfund, US-Dollar, Euro und Kryptowährungen wie Bitcoin, Ether, Ripple, Litecoin und andere.

Im vergangenen Jahr startete Wirex sein Belohnungsprogramm “Cryptoback”, das Kartennutzern 1,5 Prozent in Bitcoin für Einkäufe am Point of Sale im Einzelhandel, Transport und Unterhaltung zurückzahlt.

„Kryptowährung kann für einige Leute immer noch sehr beängstigend sein”, sagte Matveev. Mit der Visa-Karte und der Cryptoback-Belohnungsfunktion von Wirex können Nutzer Krypto erhalten, ohne Krypto kaufen zu müssen. “Sobald wir dies eingeführt hatten, sahen wir mehr Leute aus dem Massenmarkt, die mit Krypto-Währung überhaupt nicht vertraut sind [um Wirex zu benutzen]”.

Zusammen mit dem steigenden Interesse, Krypto-Währungen als alternative Investitionen zu halten, stieg laut Matveev das Gesamttransaktionsvolumen von Wirex in diesem zweiten Quartal im Vergleich zum Vorquartal um 100 Prozent.

“Wir sind die größte Krypto-Währungs-Herausforderungsbank in Europa”, sagte Matveev, und das Unternehmen strebt nun eine aggressive geografische Expansion an. In Asien sei der Kundenstamm von Wirex seit dem Start in Singapur im vergangenen November von Monat zu Monat um etwa 50 Prozent gewachsen, sagte Matveev und fügte hinzu, dass das Unternehmen Pläne habe, im Laufe dieses Jahres nach Hongkong zu expandieren. Im vierten Quartal dieses Jahres will das Unternehmen auch nach Kanada und in die Vereinigten Staaten expandieren.

Die Monetary Authority of Singapore hat Wirex, neben anderen Konkurrenten wie Binance, Coinbase, Gemini und Bitstamp, eine Befreiung vom Besitz einer Lizenz erteilt, die es Wirex erlaubt, im Land unter dem neuen Payment Services Act Singapurs zu operieren, der darauf abzielt, Anbieter von Krypto-Währungsdienstleistungen im Nationalstaat zu regulieren.

Für den jananischen Marktbesitzt Wirex bereits eine Typ-2-Lizenz für virtuelle Währung und erwartet, bereits im dritten Quartal eine vollständige Typ-1-Lizenz von Japans Financial Services Agency zu erhalten.

“Wir beabsichtigen Lizenzen in anderen Ländern zu beantragen”, sagte Matveev und fragte nach dem Interesse von Wirex, eine Lizenz in Hongkong zu beantragen, da die Finanzaufsichtsbehörde der Stadt, die Securities and Futures Commission, im vergangenen November neue Regeln veröffentlichte, die es Krypto-Börsen ermöglichen, eine Betriebslizenz zu erhalten.

“Viele Krypto-Börsen in Asien sind in der Regel unreguliert, und sie haben eine sehr eingeschränkte Funktionalität im Hinblick auf die traditionelle Bankinfrastruktur, deshalb liegt unser Potenzial in der Mitte”, sagte Matveev und betonte die Funktion der Visa-Karte.”

Wir überlassen den Menschen die Wahl: Wenn Sie keine Krypto-Börsen mögen, können Sie die traditionelle (Fiat-Währung) benutzen, und unsere Karte bietet Null Gebühren für Devisenumtausch und Abhebungen an Geldautomaten. Wenn sie kein traditionelles [fiat] mögen, können Sie Bitcoin verwenden.

Wirecard ist die Einheit hinter den Debitkarten von Wirex und Crypto.com. Berichten zufolge wird ein Großteil dieser Karten von zwei Tochtergesellschaften der Wirecard-Gruppe ausgegeben: Wirecard Singapur und Wirecard Solutions (mit Sitz in Großbritannien).

Nachdem der Skandal ausgebrochen war, wandte sich der CEO von Crypto.com an Twitter, um zu versichern, dass die Kundengelder sicher sind.

Wirex nutzt die Visa-Lizenz von Wirecard, die laut Matveev ein BIN-Sponsor ist, d.h. ein Mitglied des Visa-Zahlungsnetzwerks mit dem Recht, Karten auszugeben.

“Wir nutzen die Stored Value Facility (SVF)-Lizenz von Wirecard in Singapur nicht, während andere Unternehmen sie nutzen, so dass Wirecard alle Gelder [ihrer Kunden] behält. Unsere Karte war anders, weil wir unsere eigene behördliche Genehmigung für den Betrieb in Singapur haben. Die Abhängigkeit von Wirex von Wirecard ist also winzig”.

Matveev sagte EJ Insight gegenüber EJ Insight, dass derzeit keiner seiner Kunden betroffen ist, alle Kundengelder werden in getrennten Konten aufbewahrt, und fügte hinzu, dass das Unternehmen die Situation mit Wirecard weiterhin genau beobachtet.

“Für einige Krypto-Unternehmen ist es aus verschiedenen Gründen sehr schwierig, eine Lizenz zu erhalten”, sagte Matveev. “In unserem Fall werden wir, sobald wir eine Lizenz nach dem neuen Payments Services Act in Singapur erhalten haben, höchstwahrscheinlich unsere Visa-Hauptlizenz direkt beantragen”, so Matveev.

vpn

Kristian Baier

Kristian Baier ist einer der Hauptautoren für diese Website, er lebt in Deutschland und schreibt seit 2015 über Kryptowährungen für verschiedene Nachrichtenkanäle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpassen Sie nicht die Bitcoin Superstar!

#1 Software für Bitcoin- und Kryptowährungs Preisvorhersage / Handelsroboter

Registrieren

Try Crypto Engine With a Trusted Broker