Aktuelle NachrichtenAnalyse von KryptowährungenBitcoin (BTC)

Der Kurz-Crash von Bitcoin bietet eine Lektion für neue Kleinanleger

Wie bereits in früheren Artikeln erwähnt, war bei Bitcoin nach monatelanger Inaktivität ein gewaltsamer Preisausbruch fällig. Zum Zeitpunkt der Verfassung dieses Artikels ist der Preis innerhalb von 13 Tagen von 9.200 $ auf ganze 11.200 $ gestiegen.

Der unglaubliche Preisanstieg des BTC Kurses hat mehrere zinsbullische Prognosen ähnlich wie für 2017 neu entfacht. Mehrere hochkarätige Experten, darunter Michael Novogratz von Galaxy Digital, erwarten, dass “Bitcoin bis zum Jahresende 20.000 US-Dollar erreichen wird, angetrieben durch eine globale Liquiditätspumpe und einen Zustrom von Privatanlegern”. Die Erklärung, die von Novogratz stammt, steht im Widerspruch zu der seit langem vertretenen Ansicht, dass die institutionelle Nachfrage für BTC die nächste Haussewelle ähnlich wie 2017 anführen wird.

Anekdotenhaft scheint Novogratz’ Einschätzung jedoch laut dem angesehenen Finanzberater Tyrone Ross nur am Rande bestätigt zu sein. Tyrone Ross stellt fest, dass in letzter Zeit die Anrufe neuer Kleinanleger und Treuhänder zugenommen haben, die danach fragen, welche “heißen” digitalen Vermögenswerte erworben werden sollen. Er stellt ferner fest, dass die “Robinhood’fication” des Investierens zu einem Wandel in der Denkweise der Privatanleger von pflichtbewussten langfristigen Investitionen hin zu schnellen “home runs”, d.h. risikoreichen Spekulationen, geführt hat.

Darüber hinaus wird die Umsetzung eines weiteren Konjunkturpakets diese neu gefundenen Spekulanten wahrscheinlich noch weiter ermutigen, indem ihnen brandneue 1.200 Dollar ein Loch in die Tasche brennen werden. Tyrone Ross kommentiert, dass er während des letzten Konjunkturpakets ähnliche Anrufe erhielt, in denen er gefragt wurde, mit welchen digitalen Vermögenswerten und Aktien er spekulieren solle, obwohl mehrere Personen das Geld zur Finanzierung ihres Lebensunterhalts benötigten.

Theoretisch bietet die Kombination aus steigenden Preisen für digitale Vermögenswerte sowie neuen Reizprüfungen das perfekte Rezept des FOMO, das einen neuen Zustrom von Einzelhandelsnachfrage bewirken könnte.

Dieser Spekulationswahn geht jedoch nicht ohne ernsthafte Risiken einher. Beispielsweise erlebte der gesamte Krypto-Markt am Wochenende einen kurzen, jedoch beträchtlichen Crash, der zu Liquidationen in Höhe von 1,3 Milliarden Dollar an den Top-Börsen führte, ganz zu schweigen von den vielen Anlegern, die mit 12.000 Dollar bei ihren Investitionen unter Wasser stehen.

Das letzte Beispiel für diese Dynamik mit nachhaltiger Wirkung wurde im Frühsommer-2019, nach der Ankündigung der Facebook-Kryptowährung Libra, gesehen.

Nichts ist sicher, noch wiederholt sich die Geschichte genau – wir können nicht immer aufgrund von Vergangenem darauf schließen, wie der Kurs sich entwickeln wird. Allerdings scheint es für neue Einzelhandelsteilnehmer ratsam, seinen irrationalen Überschwang zu mäßigen und dabei zwischen langfristigen Investitionen und andererseits Spekulation zu unterscheiden.

vpn

Kristian Baier

Kristian Baier ist einer der Hauptautoren für diese Website, er lebt in Deutschland und schreibt seit 2015 über Kryptowährungen für verschiedene Nachrichtenkanäle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpassen Sie nicht die Bitcoin Superstar!

#1 Software für Bitcoin- und Kryptowährungs Preisvorhersage / Handelsroboter

Registrieren

Try Crypto Engine With a Trusted Broker