Aktuelle NachrichtenAnalyse von KryptowährungenBlockchain

United Citizens Organization ist ein auf der Blockchain basierendes Projekt, das in die Gänge kommt

Experten aus der Technologie- und Umweltbranche sprachen am Mittwoch auf einer COP26-Pressekonferenz in Glasgow, Schottland, über den Einsatz der Blockchain-Technologie zur Verbesserung der Koordination und Unterstützung von Klimaschutzmaßnahmen.

Die auf Blockchain basierende quasi-internationale Organisation GloCha United Citizens Organization (UCO) for Action for Climate Empowerment wurde auf der COP26 in Klagenfurt, Österreich, gegründet. Als Teil der Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen wird sie nun die Blockchain-Technologie nutzen, um die Klimaschutzziele (SDGs) zu erreichen.

Sowohl das Action for Climate Empowerment Innovation Project (ACE AT) als auch das Global Challenges Action Empowerment Consortium (GloCha) sind Teil der Stiftung der UCO. (Es ermöglicht zum Beispiel die Mobilisierung von Ressourcen in großem Umfang, indem es offene Gespräche über die gemeinsame Vision der Gesellschaft für den Klimaschutz erleichtert.

Das UN Habitat Young Program und die Climate Chain Coalition haben unter anderem mit GloCha zusammengearbeitet, um gemeinsam mit jungen Klimagruppen die technologische und institutionelle Infrastruktur aufzubauen, die erforderlich ist, um die SDGs der Vereinten Nationen durch wirkungsorientierte unternehmerische Modelle zu erreichen.

Romi Sumaria, Dairou Sidiki und Kristina Cornèr, eine Medienpartnerin von GloCha und Podiumsteilnehmerin, waren unter den Gästen von Miroslav Polzer, dem Gründer von GloCha.

“Blockchain wird es uns ermöglichen, sicherzustellen, dass diejenigen, die in diese Projekte investieren, verstehen können, wohin ihr Geld oder ihre Zeit fließt, und dass sie genau sehen können, wie hoch ihr Return-on-Impact (ROI) ist”, sagte Romi Sumaria, Mitbegründer und CEO von Oblique Life, einem Unternehmen, das die Blockchain-Technologie nutzt, um Finanz- und Humankapital für Klimaschutzinitiativen zu mobilisieren.

Die Gruppe plant, Ende Februar 2022 einen Whitepaper-Bericht zu veröffentlichen, gefolgt von einem Registrierungsangebot Anfang April 2022.

Kryptostamps werden auch für die Kompensation des CO2-Fußabdrucks verwendet, Ressourcen werden durch DAOs mobilisiert und eine Reihe von sozial engagierten Unternehmen unterstützt.

Es ist geplant, dass UCO während der COP27, die im November 2022 in Afrika stattfinden wird, in Zusammenarbeit mit den verschiedenen politischen Regimen eingeführt wird.

Dairou Sidiki, CEO von APCD Tschad und langjähriger GloCha-Partner, erklärte, wie wichtig es sei, die afrikanischen Bürger in Fragen der nachhaltigen Entwicklung einzubeziehen und die Entwicklung innovativer Lösungen zu fördern: “Wir halten es für eine ausgezeichnete Idee, diese Partnerschaft zur Mittelbeschaffung und Mobilisierung von Ressourcen für den Klimaschutz speziell in Afrika zu verwirklichen und dabei auch zu berücksichtigen, was die Afrikaner als Lösung anbieten können. “

Im Verlauf des COP26-Treffens haben sich eine Reihe von Vordenkern aus dem Umwelt- und Kryptobereich besorgt über die zunehmende Nutzung von Bitcoin geäußert.

Klimawissenschaftler haben sich besorgt über die übermäßige Abhängigkeit des digitalen Vermögenswertes von fossilen Brennstoffen geäußert, um die Mining-Aktivitäten aufrechtzuerhalten, die eine entscheidende Säule für seine Entstehung und Funktionsweise sind.

Laut einer Studie, die Anfang des Jahres von einem Expertenteam der Universität Cambridge veröffentlicht wurde, verbraucht Bitcoin 121,36 Terawattstunden Strom pro Jahr. Mit dieser schwindelerregenden Zahl liegt Bitcoin in Bezug auf den Energieverbrauch über Ländern wie Argentinien.

In den letzten Monaten hat eine Reihe von Kryptowährungsunternehmen in ihren Bemühungen, Lösungen zur Dekarbonisierung von Blockchain-Aktivitäten zu erforschen und zu schaffen, an Fahrt gewonnen.

Als sich Square und Ark Investment in diesem Jahr zusammentaten, um ein Argument zu veröffentlichen, dass Bitcoin eine außergewöhnliche Gelegenheit bietet, Innovationen und die weit verbreitete Einführung grüner Netzwerknetze, die ausschließlich durch erneuerbare Energiequellen betrieben werden, voranzutreiben, war Jack Dorseys Square eines der ersten Unternehmen, das auf den Zug aufsprang.

In dem Papier heißt es: “Der Bitcoin- und der Energiemarkt verschmelzen, und wir sind der Meinung, dass die Eigentümer von Energieanlagen von heute wahrscheinlich zu den Minern von morgen werden”, wobei analytische Daten wie die Stromgestehungskosten (LCOE) und die Übertragungskapazität angeführt werden.

vpn

Daniel Pfaff

Daniel Pfaff ist ein Krypto-Experte aus Österreich, er schreibt für kryptowahrung.org über Kryptowährungsereignisse, Nachrichten, Preisanalysen und mehr. Halten Sie sich mit seinen täglichen Beiträgen über die Welt der Kryptowährungen auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verpassen Sie nicht die Bitcoin Superstar!

#1 Software für Bitcoin - und Kryptowährungs Preisvorhersage / Handelsroboter
Registrieren

Try Crypto Engine With a Trusted Broker