Aktuelle NachrichtenBitcoin-InvestmentfondsKrypto-VermögenswerteKryptowährungs Regulierung

SEC startet offizielle Prüfung von Fidelity & SkyBridge Bitcoin ETF Anträgen

Zwei Bitcoin (BTC) börsengehandelte Fonds (ETF), eingereicht von Fidelity Investments und SkyBridge Capital, werden offiziell von der amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC geprüft, wodurch eine seit langem andauernde Diskussion darüber wieder aufflammt, ob die Regulierungsbehörden schließlich den ersten auf Kryptowährung ausgerichteten ETF in den USA anerkennen werden.

Die SEC formale Prüfung der Fidelity Investments Anwendung war in einem Dienstag Anmeldung dokumentiert, die auf die Website des Regulierers erschien. Die förmliche Prüfung der SkyBridge Anwendung wurde am 21. Mai skizziert.

Die Anträge für beide ETFs wurden bereits im März gestellt. Wie seinerzeit berichtet, hat Anthony Scaramuccis SkyBridge Capital in Zusammenarbeit mit dem Vermögensberater First Trust Advisors die Entwicklung eines Produkts betrieben, das an der NYSE Arca gelistet werden sollte.

Der Antrag von Fidelity bezeichnet ein ETF-Produkt, welches die Tageskursbewegungen von Bitcoin anhand eines proprietären Indexes, der von mehreren Preisfeeds stammt, nachverfolgt.

Die US-Börsenaufsichtsbehörden haben mittlerweile sechs ETF-Anträge zur Überprüfung vorliegen. Mit einer Entscheidung über den Antrag von VanEck wird im nächsten Monat zu rechnen sein.

Bisher hat die US Börsenaufsicht SEC kein einziges Bitcoin-ETF genehmigt, da sie Sorgen über Kursmanipulation und Volatilität äußerte. Verfechter eines Bitcoin-ETFs sind der Meinung, dass es angesichts der wachsenden Bedeutung der Asset-Klasse diesmal anders sein wird. Man glaubt, dass ein ETF auf Bitcoin einen einfachen institutionellen Einstieg in den Markt für digitales Vermögen ermöglicht, was ein Gewinn für den Kurs und die Verbreitung sein könnte.

Nördlich der Landesgrenze hat der Gesetzgeber in Kanada mehrere Bitcoin-ETFs genehmigt. Der Purpose Bitcoin ETF, der unter dem Kürzel BTCC firmiert, hat in nur zwei Monaten nach seiner Einführung ein Vermögen von 1 Milliarde Dollar unter Verwaltung erreicht.

vpn

Daniel Pfaff

Daniel Pfaff ist ein Krypto-Experte aus Österreich, er schreibt für kryptowahrung.org über Kryptowährungsereignisse, Nachrichten, Preisanalysen und mehr. Halten Sie sich mit seinen täglichen Beiträgen über die Welt der Kryptowährungen auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpassen Sie nicht die Bitcoin Superstar!

#1 Software für Bitcoin- und Kryptowährungs Preisvorhersage / Handelsroboter

Registrieren

Try Crypto Engine With a Trusted Broker