Aktuelle NachrichtenKrypto-AdoptionKryptowährungs ProjekteKryptowährungsbörse / Krypto Exchange

Gemini von Winklevoss erwirbt Carbon Credits, um Bitcoins CO2-Fußabdruck zu reduzieren

Die von Cameron und Tyler Winklevoss begründete große Kryptowährungsbörse Gemini antwortet auf das ökologische Problem von Bitcoin (BTC), unter anderem durch den Kauf von Kohlenstoffgutschriften.

Das Unternehmen gab am Donnerstag seine Langzeitinitiative bekannt, um klimarelevante Maße in sein Unternehmen zu übernehmen und eine Zusammenarbeit mit Climate Vault zu beginnen, einer Non-Profit Organisation, die an der University of Chicago ins Leben gerufen wurde.

Im Rahmen der Kooperation plant Gemini, Carbon Credits für fast 350.000 metrische Tonnen Kohlenstoff zu erwerben, um die von den Bitcoin-Minern verbrauchten nicht-erneuerbaren Energiequellen zu ersetzen und die Entkarbonisierung des Bitcoin-Netzwerks zu fördern.

Laut Ankündigung wird diese Zusammenarbeit dazu dienen, dass das Unternehmen Gemini Kohlenstoffzertifikate von regierungsnahen Märkten für den Emissionshandel kauft und diese aus der Zirkulation löscht. Damit verhindert Gemini, dass die anderen Akteure auf dem Markt diese Zertifikate für die Emission von Kohlenstoff verwenden und verringert so das gesamte Angebot an Emissionsrechten. Nach Gemini entspricht die dadurch bewirkte Reduktion von erlaubten CO2-Emissionen fast 1 Milliarde PKW-Meilen.

Gemini wird mit Climate Vault in einer kontinuierlichen Aktion weiterhin zusammen arbeiten, um die CO2-Emissionen der von Gemini verwalteten Bitcoin zu verringern und schließlich zu entfernen, so die Mitteilung. Gemini hat außerdem 1 Million Dollar durch seinen Gemini Chance Fund zur Unterstützung von auf die Nachhaltigkeit bedachten Unternehmen oder Vorhaben als Teil des umweltbewussten Programmes “Gemini Green” zur Verfügung gestellt.

“Da der Bitcoin als dominantes Wertesystem entsteht, ist es zwingend notwendig, dass wir für zukünftige Generationen Nachhaltigkeit integrieren. Wir freuen uns, mit Climate Vault zusammen zu arbeiten, um das Risiko von Mining aus nicht erneuerbaren Quellen zu kompensieren und zur Entkarbonisierung von Bitcoin beitragen zu können”, erklärte Gemini Geschäftsführer Tyler Winklevoss.

vpn

Kristian Baier

Kristian Baier ist einer der Hauptautoren für diese Website, er lebt in Deutschland und schreibt seit 2015 über Kryptowährungen für verschiedene Nachrichtenkanäle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpassen Sie nicht die Bitcoin Superstar!

#1 Software für Bitcoin- und Kryptowährungs Preisvorhersage / Handelsroboter

Registrieren

Try Crypto Engine With a Trusted Broker