Aktuelle NachrichtenBitcoin (BTC)Bitcoin-InvestmentfondsKrypto-Vermögenswerte

Ex-Vorsitzender der CFTC erklärt, weshalb Bitcoin-ETF genehmigt werden soll

Die Gründe, warum er glaubt, dass die Regulatoren einen Exchange Traded Fund für Bitcoin zulassen sollten, hat Timothy Massad, der von 2014 bis 2017 als Präsident der US-amerikanischen Kommission für den Handel mit Rohstoff-Futures diente, dargelegt.

In einem am Mittwoch auf Bloomberg erschienenen Meinungsstück sagte Massad, dass die Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde, kurz SEC, einen börsengehandelten Bitcoin-Fonds zulassen sollte, um die Sichtbarkeit und Integrität der entstehenden Kryptowährungsindustrie zu erhöhen. So können Investoren auf den digitalen Wert zugreifen, ohne ihn von der Börse kaufen oder sich um die Eigenverwahrung kümmern zu müssen.

Massad erklärte, dass der optimale Weg für die Zulassung eines Bitcoin-ETFs mit einem strengeren Regulierungsrahmen für Kryptowährungen beginnt. Er räumte allerdings ein, dass die “Wahrscheinlichkeit, dass das in naher Zeit passiert, gering ist.” In einem Februar-Interview bezeichnete Massad die amerikanischen Krypto-Regulierungen als “Schweizer Käse”, also voll mit Löchern.

In Abwesenheit einer umfassenden Regulierung sagt Massad, die US-Börsenaufsicht SEC könne den Prozess der ETF-Listung verwenden, um die Seriosität von Cryptocurrency-Börsen zu verbessern.

“Die Zulassung würde unter der Voraussetzung erfolgen, dass der Preis des ETF auf einem Börsenindex basiert, der gewisse festgelegte Normen erfüllt, ähnlich wie bei den Wertpapierbörsen und Derivatebörsen”, schreibt er.

U.S. Wertpapierbehörden haben bisher gezögert, Bitcoin-ETFs zu bewilligen, aufgrund von Sorgen um die Liquidität, die Transparenz und direkte Preismanipulation. Verschiedene ETFs sind bei der SEC beantragt worden, und alle wurden zur Überarbeitung an den Herausgeber zurückgeschickt. Derzeit prüft sie einige Anträge und hat die Veröffentlichung eines Prospektes, der vom Investmentmanager VanEck vorgelegt wurde, zur Diskussion gestellt.

vpn

Daniel Pfaff

Daniel Pfaff ist ein Krypto-Experte aus Österreich, er schreibt für kryptowahrung.org über Kryptowährungsereignisse, Nachrichten, Preisanalysen und mehr. Halten Sie sich mit seinen täglichen Beiträgen über die Welt der Kryptowährungen auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpassen Sie nicht die Bitcoin Superstar!

#1 Software für Bitcoin- und Kryptowährungs Preisvorhersage / Handelsroboter

Registrieren

Try Crypto Engine With a Trusted Broker