Aktuelle NachrichtenKryptowährung UK / GroßbritannienKryptowährungs RegulierungVerbrechen und Hacker von Kryptowährung

Britische Krypto-Firmen sind nun verpflichtet, Jahresberichte über Finanzverbrechen vorzulegen

Die britische Finanzaufsichtsbehörde des Vereinigten Königreichs hat Unternehmen, die Kryptoassets verwenden, in die Berichtspflicht für Finanzdelikte aufgenommen, nachdem sie acht Monate lang entsprechende Pläne angekündigt hatte.

Das hat die FCA am Mittwoch in einer Mitteilung auf ihrer Website veröffentlicht. Dieser Schachzug kommt, da die finanzielle Regulierungsbehörde die Anzahl der Firmen, die ihren jährlichen finanziellen Kriminalitätsbericht, der als ” REP-CRIM ” bezeichnet wird, abliefern müssen, von 2.500 auf ungefähr 7.000 erhöht hat.

Gemäß der Absichtserklärung erklärte auch die FCA, dass die Befolgung der REP-CRIM-Berichterstattung ein wichtiges Mittel sei, um die Regulierungsbehörden in die Pflicht zu nehmen, die Geldwäscheaktivitäten zu kontrollieren. In dem Geschäftsplan 2020/2021 stellte die FCA fest:

“Wir werden sowohl unsere Vorschriften zur Prävention von Geldwäsche verstärken als auch mit inländischen und internationalen Interessengruppen arbeiten, um einen gemeinsamen Lösungsansatz für Kryptowährungen zu unterstützen.”

Bei der ersten Ankündigung des Vorhabens im August 2020 erklärte die britische Aufsichtsbehörde, dass der Umzug Teil der Anstrengungen sei, einen datenzentrierten Ansatz für die FinTech-Regulierung zu wählen. Wie seinerzeit berichtet, sind die Verpflichtungen zur Berichterstattung über Finanzstraftaten losgelöst von den Gesamtjahreseinnahmen des Kryptounternehmens.

Gemäß der Bekanntgabe der Grundsatzerklärung werden die britischen Kryptounternehmen, die im erweiterten REP-CRIM-Regime eingeschlossen sind, ihren finanziellen Kriminalitätsbericht fristgerecht einreichen müssen.

Kryptounternehmen beziehen sich bei der FCA auf Anbieter von Kryptowährungsbörsen und Depots. Der Beginn der REP-CRIM-Meldepflicht ist eine Folge der erhöhten Kontrolle der Aufsichtsbehörde über den Bereich der digitalen Währungen, die auch die verpflichtende Eintragung von Firmen für elektronische Vermögenswerte beinhaltet.

Tatsächlich beaufsichtigt die FCA seit Januar 2020 die Geldwäsche-Compliance von britischen Krypto-Unternehmen. Aufgrund eines Staus von Registrierungsanträgen für Kryptowährungsunternehmen musste die FCA im Dezember 2020 ein vorübergehendes Lizenzregime schaffen.

vpn

Dirk Baumgartner

Dirk Baumgartner ist ein Kryptowährungsliebhaber aus Deutschland, er schreibt über Kryptowährungsbroker- und Börsenberichte, Kryptowährungsnachrichten und -analysen und alles aus der Kryptowährungswelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpassen Sie nicht die Bitcoin Superstar!

#1 Software für Bitcoin- und Kryptowährungs Preisvorhersage / Handelsroboter

Registrieren

Try Crypto Engine With a Trusted Broker