Aktuelle NachrichtenBitcoin (BTC)Krypto-AdoptionKrypto-Vermögenswerte

Profitieren? Die Zuflüsse in Kryptofonds für institutionelle Anleger fielen um 97% in drei Wochen

Mittelzuflüsse in Krypto-Fonds und Investmentprodukten stürzte in der ersten Woche des Januar nach der Bekanntgabe neuer Höchststände Ende Dezember.

Gemäß dem Bericht des Krypto-Fondsmanagers CoinShares zu den digitalen Asset-Fondsflüssen vom 11. Januar flogen in der ersten Januarwoche des neuen Jahres nur 29 Millionen $ in akademische Krypto-Produkte. Das entspricht einem Anstieg von mehr als 97% verglichen mit den $1.09 Milliarden, die in die Woche vor dem Weihnachtsfest flossen. Das Handelsvolumen wurde voraussichtlich von Händlern getrübt, die über Weihnachten im Urlaub waren.

Doch die Firma stellt auch die Tatsache fest, dass die im Dezember steigenden Zuflüsse von den kürzlichen “Beweisen für eine mögliche Gewinnmitnahme” abgelöst wurden, denn mehrere Kryptoanlageprodukte nahmen Anfang Januar wochenweise Mittelabflüsse auf.

Am 8. Januar hatte CoinShares das Kapital in Krypto-Investmentprodukten auf 34,4 Mrd. $ geschätzt – wobei 27,5 Mrd. $ oder 80% in gebundenen BTC-Fonds lagen, während 4,7 Mrd. $ oder 13,5% in ETH-Produkte flossen.

Laut dem Dokument haben Bitcoin-Fonds in den letzten Jahren auch ein deutlich höheres Volumen produziert als während des Bull-Runs im Dezember 2017, wobei er feststellt: “Wir sehen dieses Mal eine sehr viel größere Anlegerbeteiligung mit einem neuen Nettovermögen von 8,2 Mrd. US-Dollar im direkten Gegensatz zu nur 534 Mio. im Dezember 2017.”

Da die sektorweiten Kapitalzuflüsse seit Mai 2019 kontinuierlich positiv sind, stellt der Bericht fest, dass Krypto “zunehmend zur Wertaufbewahrung genutzt wird.” Der Geschäftsführer von CoinShares, Jean-Marie Mognetti, stellte kürzlich fest:

“Die Erzählung Verschiebung über Bitcoin in den vergangenen sechs Monaten war tiefgreifend. Anleger betrachteten es einst als ein gewisses Wagnis, in Bitcoin zu investieren. Jetzt wird es als Risiko eingestuft, nicht in Bitcoin investiert zu sein.”

vpn

Daniel Pfaff

Daniel Pfaff ist ein Krypto-Experte aus Österreich, er schreibt für kryptowahrung.org über Kryptowährungsereignisse, Nachrichten, Preisanalysen und mehr. Halten Sie sich mit seinen täglichen Beiträgen über die Welt der Kryptowährungen auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpassen Sie nicht die Bitcoin Superstar!

#1 Software für Bitcoin- und Kryptowährungs Preisvorhersage / Handelsroboter

Registrieren

Try Crypto Engine With a Trusted Broker