Aktuelle NachrichtenAnalyse von KryptowährungenBitcoin (BTC)Verbrechen und Hacker von Kryptowährung

Großbritanniens Finanzberater verlangt von der britischen Regierung ein generelles Verbot von Kryptotransaktionen

Neil Liversidge, ein altgedienter finanzieller Berater, hat die Behörden des Vereinigten Königreichs zu einem Verbot von Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) aufgerufen.

Der Inhaber der unabhängigen Finanzberaterfirma West Riding Personal Financial Solutions, hat eine Petition gestartet, in der er die dortigen Steuerbehörden auffordert, Transaktionen mit Kryptowährungen in Großbritannien zu unterbinden:

“Erlassen Sie gesetzliche Vorschriften, um die Verwendung oder Annahme von Kryptowährungen in Großbritannien gebietsansässigen Unternehmen oder Individuen zu verbieten, und erfordern Sie, dass die Regulierungsbehörden des Vereinigten Königreichs (die FCA und PRA) Verhandlungen von britischen Finanzinstituten in Kryptowährungen wie Bitcoin untersagen.”

Liversidge nennt ein weit verbreitetes Anti-Krypto-Narrativ und meint, dass Kryptos wie Bitcoin keinen eigentlichen Wert haben und dass sie “einen zerstörerischen Einfluss auf die ganze Gesellschaft haben können und häufig für andere kriminelle Aktivitäten benutzt werden.” Außerdem glaubt der Berater, dass Kryptowährungsmining “schädlich für das Klima ist.”

Gemäß der Website des britischen Parlaments und des Staates ist die Frist dieser Petition der 7. Juli 2021. Zum Veröffentlichungszeitpunkt hat die Petition 108 Unterschriften erhalten.

In einem Interview vom 13. Januar mit der Fachzeitschrift Professional Adviser stellte Liversidge fest, dass ein Pauschalverbot für Kryptotransaktionen in Großbritannien dazu beitragen wird, die Macht von Verbrechern zu verringern, die Kryptowährungen wie Bitcoin für rechtswidrige Zwecke nutzen. “Die Strafverfolgung kann nie alle erwischen, sie wird sogar die meisten nicht einmal erwischen, aber durch die Zerstörung ihrer Finanzgrundlage wird ihre Macht eingeschränkt”, sagte der IFA.

Liversidge gab auch zu Protokoll, dass ein Krypto-Verbot einen sofortigen Crash auf dem Markt auslösen würde: “Wenn die Regierung Großbritanniens die Nase vorn hat, indem sie Geschäfte mit Kryptos verbietet, wie es auch meine Petition fordert, wird das eine Kettenreaktion hervorrufen und Kryptos von einem Tag auf den anderen zum Absturz bringen,” sagte er.

vpn

Daniel Pfaff

Kryptowahrung.org ist eine Blockchain & Kryptowährungs Nachrichtenagentur, bei der Sie Neuigkeiten über Krypto-Münzen, technische Analysen, Blockchain-Events, Münzpreise, Marktkapitalisierung und detaillierte Berichte über Börsen, Broker und vieles mehr erfahren können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpassen Sie nicht die Bitcoin Superstar!

#1 Software für Bitcoin- und Kryptowährungs Preisvorhersage / Handelsroboter

Registrieren

Try Crypto Engine With a Trusted Broker