Aktuelle NachrichtenCoinbaseKrypto-AdoptionKrypto-Bank

Finanzfunktionäre kippen Kryptowährungen angesichts der Feierlichkeiten bei Coinbase in den Wind

Finanzfunktionäre von allen Enden der Welt nehmen die Chance wahr, den Nutzen und Mehrwert von Kryptowährungen zu bemängeln, da der Fokus der Öffentlichkeit auf den Bereich nach der Notierung von Coinbase direkt an der Nasdaq steigt.

Lee Ju-yeol, Präsident der Bank of Korea, meinte nach einer Sitzung zur Geldpolitik vom Donnerstag, KBS World berichtet, Kryptowährungen hätten “erhebliche Einschränkungen” hinsichtlich ihrer Verwendung als Zahlungsmittel.

Lee behauptete einerseits, dass es aufgrund der volatilen Kursschwankungen von Kryptowährungen problematisch sei, diese richtig zu bewerten, und sagte gleichzeitig, dass die Bank of Korea nicht an ihrer Meinung ändere, dass sie nicht wertvoll seien.

Lee verwies auch auf den amerikanischen Notenbankchef Jerome Powell und merkte an, dass der Leiter der Fed seine Gefühle in Bezug auf den Kryptoraum teile.

Einige Stunden zuvor erklärte Powell in einer Art Interview mit dem Wirtschaftsclub von New York, Kryptowährungen seien eine reine Spekulation, und ergänzte, dass sie als Zahlungsmittel nicht gerne genommen würden.

“Sie sind eigentlich Mittel zur Spekulation. Sie werden eigentlich nicht tatsächlich aktiv als Zahlungen genutzt”, so Powell, wie CNBC berichtet.

Die jüngste Annahme von Kryptowährungen durch wichtige globale Zahlungsdienstleister steht den Kommentaren von Powell und Lee gegenüber. Sowohl Visa, Mastercard als auch PayPal haben in den vergangenen Monaten damit begonnen, Krypto-Zahlungsoptionen einzuführen, und Tesla hat Bitcoin (BTC) als Zahlungsmöglichkeit für sein Elektroautogeschäft vorgestellt.

Das bedeutet nicht, dass der Bitcoin und weitere Kryptowährungen eine feste Größe im Hinblick auf Zahlungsmethoden sind. Die durchschnittlichen Transaktionsraten von Bitcoin betragen momentan etwa $30, aufgrund seiner beschränkten Blockgröße und dem dadurch entstandenen Netzwerk-Stau. Deshalb sind Zahlungsabwickler oft darauf angewiesen, derartige Gebühren als Geschäftskosten zu tragen, bis sie sich diese nicht mehr länger leisten können – wie es 2017 bei der Gaming-Plattform Steam geschah.

vpn

Daniel Pfaff

Daniel Pfaff ist ein Krypto-Experte aus Österreich, er schreibt für kryptowahrung.org über Kryptowährungsereignisse, Nachrichten, Preisanalysen und mehr. Halten Sie sich mit seinen täglichen Beiträgen über die Welt der Kryptowährungen auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpassen Sie nicht die Bitcoin Superstar!

#1 Software für Bitcoin- und Kryptowährungs Preisvorhersage / Handelsroboter

Registrieren

Try Crypto Engine With a Trusted Broker