Aktuelle NachrichtenAnalyse von KryptowährungenBitcoin (BTC)Krypto-Vermögenswerte

Die Zahlen zeigen, dass 78% des umlaufenden Bitcoin-Angebots nicht liquide ist

Einer der wertvollsten Teile des Protokolls von Bitcoin (BTC) ist die Möglichkeit, dass das System technisch nachgewiesen werden kann, und das Bitcoins sehr knapp bemessen sind. Bei der Erschaffung des Kryptowertes durch Satoshi Nakamoto gab der Schöpfer eine Höchstgrenze von 21 Millionen herausgegebenen Coins vor, und heute sind noch etwa 18,58 Millionen BTC auf dem Markt.

Die Forscher der onchain-Analysefirma Glassnode berichten über die Anzahl der liquiden und illiquiden Coins, die in letzter Zeit im Umlauf sind.

Obwohl die Börsen eine enorme Anzahl von Bitcoin (BTC) zur Verfügung haben, die verkauft und gehandelt werden, sagten die Glassnode-Forscher, 78 % des momentanen Bestands seien illiquide.

Glassnode schrieb auf Twitter: “78% des sich im Umlauf befindlichen Angebots an Bitcoin ist nicht liquide und deshalb für Käufe nur schwer erreichbar. Dies zeigt auf eine Hausse-Stimmung der Aktionäre, da eine große Anzahl von BTC gehamstert wird – was den Erfolgsdruck reduziert”, unterstrichen die Marktforscher.

Die Daten der Onchain deuten auf den aktuellen Aufschwung des Krypto-Assetwertes hin, der durch Liquiditätsfragen vorangetrieben wurde. So haben im Laufe des Jahres große finanzielle Institutionen und renommierte Hedgefondsmanager Bitcoin in riesigen Mengen aufgekauft.

Die Anzahl der Bitcoins in der Treasury-Liste stieg in diesem Jahr stark an, da 29 gut bekannte Gesellschaften 1,1 Millionen BTC aufnahmen, um diese für Treasury-Reserven zu halten.

“Im Laufe von 2020 sind also insgesamt 1 Million weiterer BTC illiquide gemacht worden – die Händler immer mehr horten”, so die Glassnode-Analysten weiterhin. Die gestiegene Illiquidität suggeriert, dass “der derzeitige Bullenlauf (teilweise) von dieser entstehenden Bitcoin-Liquiditätskrise getragen wurde”, so die Wissenschaftler weiter.

Glassnode kommt zu dem Fazit, dass die im Umlauf befindliche Menge an liquiden und illiquiden Bitcoin einen “klaren Hinweis auf den BTC-Markt hat.” Die Ergebnisse zeigen, dass die illiquide Versorgung mit Bitcoin seit 2017 mehr angestiegen ist als die Ausgabe von Bitcoin, die von den Bitcoin Minern stammte.

Das Muster wurde schon während des Hochlaufs der Kryptoanlagen im Jahr 2017 verfolgt, so die Onchain-Forscher weiter.

Gemäß der Bituniverse “Exchange Transparent Balance Rank” – Daten, die von Peckshield, Etherscan, und Chain.info herrühren, halten Börsen jetzt deutlich weniger Bitcoins als im vergangenen Jahr.

vpn

Daniel Pfaff

Daniel Pfaff ist ein Krypto-Experte aus Österreich, er schreibt für kryptowahrung.org über Kryptowährungsereignisse, Nachrichten, Preisanalysen und mehr. Halten Sie sich mit seinen täglichen Beiträgen über die Welt der Kryptowährungen auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpassen Sie nicht die Bitcoin Superstar!

#1 Software für Bitcoin- und Kryptowährungs Preisvorhersage / Handelsroboter

Registrieren

Try Crypto Engine With a Trusted Broker