Aktuelle NachrichtenAnalyse von KryptowährungenBitcoin (BTC)Kryptowährungs Regulierung

Bitcoins steigende Beliebtheit wird zu mehr Regulierungen führen, so die Riksbank

Das stetige Anwachsen von Kryptowährungen und die wachsende Akzeptanz in der Bevölkerung beschäftigen die internationalen Geldbehörden.

 In einem neuen Kommentar in dieser Woche erklärte Stefan Ingves, der Präsident der schwedischen Notenbank Riksbank, dass die zunehmende Popularität von Digital Assets die Herausforderungen für Regulierer, Zentralbanker und die Gesetzgebung weltweit erhöht:

“Wenn es groß genug wird, dann kommen Dinge wie Kundeninteressen und die Geldwäsche ins Gespräch. Es besteht also guter Anlass zu glauben, dass es eine [Regulierung] gibt.”

Die Schaffung eines Regulierungsrahmens für einen Vermögensgegenstand, der anfänglich entwickelt wurde um die Struktur und die Spielregeln der klassischen Finanzwelt zu unterlaufen, ist sicherlich keine einfache Aufgabe. In den USA hat der Vizepräsident der Federal Reserve of Supervision, Randal Quarles, seine Besorgnis darüber geäußert, dass aktuelle regulative Bestimmungen für die Kryptowährung nicht angemessen sind, und erklärt, dass die Notenbank dabei ist, zu prüfen, wie man das Problem am sinnvollsten angehen kann. Die Ausführungen von Quarles wurden inmitten einer Woche heftiger Turbulenzen auf den Märkten für Kryptowährungen getätigt, bei denen Bitcoin (BTC) auf einen Schlag zeitweilig satte 15.000 US-Dollar an Wert einbüßte.

In der Zwischenzeit hat sich die EU verpflichtet, bis zum Jahr 2024 ein komplettes Framework zu schaffen, das die Verbreitung von DLT (Distributed Ledger Technology) und Kryptowährungen im Finanzbereich ermöglicht – ein Framework, das auch die Risiken, die mit der Einführung dieser neuen Techniken einhergehen, angehen wird.

Die schwedische Ministerin für die Finanzmärkte, Åsa Lindhagen, hat erklärt, dass der Staat bereits daran arbeitet, die aufsichtsrechtlichen Standards für den Handel mit Kryptowährungen zu verbessern. Diverse regulatorische Ansätze für Kryptowährungen bleiben, so sagte sie, ein “work in progress auf internationalem Niveau”.

vpn

Kristian Baier

Kristian Baier ist einer der Hauptautoren für diese Website, er lebt in Deutschland und schreibt seit 2015 über Kryptowährungen für verschiedene Nachrichtenkanäle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpassen Sie nicht die Bitcoin Superstar!

#1 Software für Bitcoin- und Kryptowährungs Preisvorhersage / Handelsroboter

Registrieren

Try Crypto Engine With a Trusted Broker