Aktuelle NachrichtenBinanceKryptowährungsbörse / Krypto Exchange

Binance: Empörung über Störung der Krypto-Börse

Störungen bei Krypto-Börsen haben für Anleger, die versuchten, rechtzeitig zu entkommen, zu Einbußen geführt. Während Binance solche Situationen vorausschauend entschärft hat, sollen zahlreiche Investoren Schadenersatzansprüche auf Grund des Börsenausfalls gestellt haben.

Ein Sprecher von Binance wies im Gespräch mit CNBC auf die Unternehmenspolitik hin, die einen Ausgleich für Verluste beim Handel infolge von systembedingten oder internen Störungen vorsieht, betonte aber:

“Wir übernehmen keine theoretischen ‘Was könnte gewesen sein’-Situationen wie zum Beispiel nicht erzielte Gewinne.”

Als Anleger in einigen Ländern im Zuge des Ausfalls eine Kompensation verlangten, gab der Kundensupport von Binance an, dass er nur eine niedrige Erstattung anbiete und es ablehne, sich zu “anhängigen rechtlichen Angelegenheiten” mitzuteilen.

Zurück am 11. Februar, hatte Binance vorübergehend vom Netz gehen müssen, um einen Ausfall wegen eines 60%igen Anstieges seines Web-Verkehrs zu vermeiden. Daraufhin suspendierte die Börse “Einzahlungen, Auszahlungen, den Spot- und Margin-Handel, den Handel mit P2P, den Handel auf dem OTC-Portal, Einsparungen und Rückzahlungen sowie die Übertragung von Vermögenswerten von Subkonten, Margin-Konten, Futures-Konten und Fiat-Wallets.”

Kürzlich hat Binance die Aufsichtsbehörden auf der gesamten Welt im Zusammenhang mit der komplexen Handels- und Lizenzvergabe auf sich gezogen. Der Geschäftsführer von Binance, Changpeng Zhao, erklärte seine Absichten, sich überall zu lizenzieren.

Öffentlich bot Zhao die CEO-Position von Binance einer Persönlichkeit an, “die über einen starken Regulierungshintergrund verfügt”. Binance wird gegenwärtig von Aufsichtsbehörden auf der ganzen Welt kontrolliert, darunter in den Ländern Niederlande, Malaysia oder Südkorea.

Mit der Absicht der Schadenskontrolle hat Binance offensiv mit der Umsetzung von Restriktionen angefangen, um die Wahrscheinlichkeit eines hochriskanten Handels zu senken – von der Einschränkung des Handels mit hohem Leverage bis zur vollständigen Unterbindung des Derivatehandels.

vpn

Daniel Pfaff

Daniel Pfaff ist ein Krypto-Experte aus Österreich, er schreibt für kryptowahrung.org über Kryptowährungsereignisse, Nachrichten, Preisanalysen und mehr. Halten Sie sich mit seinen täglichen Beiträgen über die Welt der Kryptowährungen auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpassen Sie nicht die Bitcoin Superstar!

#1 Software für Bitcoin- und Kryptowährungs Preisvorhersage / Handelsroboter

Registrieren

Try Crypto Engine With a Trusted Broker