Aktuelle NachrichtenKryptowährungs RegulierungKryptowährungs-Mining

300 Krypto-Mining-Geräte wurden von der Polizei im Kosovo beschlagnahmt

Mehr als 300 Mining-Geräte wurden von den Behörden im Kosovo allein am Samstag im Rahmen einer Razzia gegen Kryptowährungs-Miner im Land beschlagnahmt. Insgesamt 272 “Antminer”-Bitcoin-Mining-Geräte wurden in der Stadt Leposavic von der kosovarischen Polizei beschlagnahmt, sowie 39 weitere in der Nähe der Stadt Prishtina.

Sechs Krypto-Mining-Maschinen mit 42 Grafikkarten (GPUs) wurden von den Behörden in der Nähe von Druar, in Vushtrri, ebenfalls angehalten. Kürzlich wurde der Fahrer verhört und anschließend aus dem Gewahrsam entlassen.

“Zehntausende Euro an Steuergeldern pro Monat werden gespart = Strom für hunderte kosovarische Haushalte während der Krise”, schrieb Wirtschaftsminister Artane Rizvanolli in einem Tweet zur Unterstützung der kosovarischen Polizei.

Inmitten einer Energiekrise und schwerer Stromausfälle rief das Kosovo im Dezember einen 60-tägigen Ausnahmezustand aus. Infolgedessen erließ der Wirtschaftsminister am Mittwoch ein generelles Verbot für das Mining von Kryptowährungen. Mehr als 40 % des Energiebedarfs des Kosovo werden nun durch Importe gedeckt.

Wie bereits berichtet, verbraucht das Bitcoin-Mining 101 TWh pro Jahr, was dem Äquivalent der gesamten Philippinen entspricht. Trotzdem wenden sich die Miningfirmen rasch erneuerbaren Energiequellen zu, insbesondere in den Vereinigten Staaten, die zum neuen Zentrum des Minings geworden sind.

Wie The Paypers in den Niederlanden berichtet, hat das Krypto-Mining im Kosovo seit einiger Zeit zugenommen. Seit dem Ende des Kosovo-Krieges im Jahr 1999 erhalten die Bewohner der mehrheitlich serbischen Gemeinden im Norden des Landes kostenlosen Strom.

Als KOSTT erklärte, dass es die vier nördlichen Gemeinden Mitrovica Nord, Zvecan, Zubin Potok und Leposavic ab Ende November 2021 nicht mehr kostenlos mit Strom versorgen wird, war das ein Schock.

Nach der Erklärung seiner Unabhängigkeit von Serbien im Jahr 2008 hat der Balkanstaat diese Subventionen seither weiter erhalten. Eine Reihe anderer Länder wie der Iran und Kasachstan haben in den letzten Monaten ihre Besorgnis über durch das Mining verursachte Stromausfälle zum Ausdruck gebracht.

vpn

Daniel Pfaff

Daniel Pfaff ist ein Krypto-Experte aus Österreich, er schreibt für kryptowahrung.org über Kryptowährungsereignisse, Nachrichten, Preisanalysen und mehr. Halten Sie sich mit seinen täglichen Beiträgen über die Welt der Kryptowährungen auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpassen Sie nicht die Bitcoin Superstar!

#1 Software für Bitcoin- und Kryptowährungs Preisvorhersage / Handelsroboter

Registrieren

Try Crypto Engine With a Trusted Broker