Aktuelle NachrichtenBlockchainEthereum (ETH)

Schlesi Testnet ist der jüngste Schritt auf dem Weg zur ETH 2.0

Schlesi, ein weiterer ETH 2.0-Test, befindet sich in einem weiteren Schritt auf dem Weg zum Proof of Stake (PoS) Eth 2.0, der als nächste Iteration der Ethereum-Blockchain angesehen wird. Schlesi ist nach einer der Haltestellen Berlins benannt. Es ist ein Multi-Client-Testnetz, das den Grundstein für die Beacon-Kette gelegt hat, das Rückgrat von Eth 2.0. Der Testnet-Koordinator Afri Schoedon hat getwittert, dass seit dem 27. April zwei Teams synchronisiert wurden und das Netzwerk nun aktiv validieren. Diese beiden Teams bestehen aus Prysmatic Prsm von Prysmatic Labs und dem Lighthouse-Client von Sigma Prime.

trade

Teku und Nimbus von PegaSys, eine mobile Client-Version von Eth 2.0, die in kleinen Hardwaregeräten verwendet wird, wurden ebenfalls erfolgreich mit dem Netzwerk synchronisiert. Die Teams haben dies durch einige aktuelle Tweets bekannt gegeben. Laut dem Blogpost des Nimbus-Teams werden sie sich in den nächsten Tagen offiziell mit anderen dem Testnetz anschließen. Laut Schlesi GitHub ist es das erste Multi-Client-Testnetz für die Beacon-Kette von Eth 2.0 mit der Absicht anzuzeigen, dass Clients ein potenzielles Beacon-Ketten-Mainnet bevorzugen. Die Einführung der Beacon-Kette ist die erste konkrete Anwendung von Eth 2.0 unter dem Titel ‘Phase 0’.

Nimbus, Prysm und Lighthouse experimentieren derzeit mit dem Rückenmark von Eth 2.0, der Leuchtfeuerkette. Insgesamt arbeiten acht Teams mit Eth 2.0-Kunden, von denen derzeit drei an diesem Testnetz teilnehmen. Ursprünglich wurde Ethereum mit der Absicht entwickelt, in Zukunft von einem Proof-of-Work-Konsens (PoW) zu einem PoS-Algorithmus zu wechseln. Diese Algorithmen bestimmen, wie Transaktionen in der Blockchain verarbeitet werden, da alle Computer, die an den Aktivitäten des Netzwerks teilnehmen, alle Bewegungen aufzeichnen. PoS wurde als mögliche Alternative zu PoW angesehen, da das Ausführen einer PoW-Blockchain mit hohen Kosten verbunden ist und wirtschaftliche und finanzielle Auswirkungen hat.

Das Verschieben eines laufenden Netzwerks von einem Algorithmus zum nächsten ist jedoch nicht gerade eine bescheidene Prozedur. Laut einem Bericht, der diese Woche von BitMEX Research veröffentlicht wurde, ist diese Transaktion sehr komplex und riskant und wird auch viel Zeit in Anspruch nehmen. Aus Entwicklersicht wird es zwei Teile der neuen Kette geben. Das erste sind Gruppen von Ether (ETH) -Investoren, die die Ethereum (ETH) als Transaktionsvalidatoren in das Netzwerk einzahlen, und das zweite ist die Beacon-Kette, die die Transaktionsvalidatoren koordiniert.

vpn

Kryptowährung

Kryptowahrung.org ist eine Blockchain & Kryptowährungs Nachrichtenagentur, bei der Sie Neuigkeiten über Krypto-Münzen, technische Analysen, Blockchain-Events, Münzpreise, Marktkapitalisierung und detaillierte Berichte über Börsen, Broker und vieles mehr erfahren können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.