(CBDC) Central Bank Digital CurrencyAktuelle NachrichtenKryptowährungs Projekte

Katar prüft die Einführung von CBDCs, die von Zentralbanken ausgegeben werden

Berichten zufolge prüft die Zentralbank von Katar (QCB) die Einführung einer digitalen Währung und die Erteilung von Lizenzen für digitale Banken.

Laut Alanood Abdullah Al Muftah, dem Vorsitzenden der Fintech-Abteilung der QCB, wird die Zentralbank in Kürze einen Weg für ihre künftige Konzentration auf eine Vielzahl von Fintech-Bereichen festlegen.

Die QCB wird auch prüfen, ob Katar eine digitale Zentralbankwährung einführen kann, so Al Muftah (CBDC). „Angesichts der wachsenden Bedeutung digitaler Banken auf dem globalen Markt sollte jede Zentralbank dies prüfen“, erklärte sie.

Wir sehen auch, dass sich der Markt in Richtung einer digitalen Währung bewegt. Ob wir jedoch ein digitales Geld haben werden, wird derzeit erforscht.“

Drei Zahlungsverkehrsunternehmen testen derzeit Lösungen mit der Zentralbank, so Al Muftah, die über die regulatorische Sandbox von Katar sprach. Sie erwähnte auch, dass die QCB nach weiteren Unternehmen sucht, die an der Nutzung der regulatorischen Sandbox interessiert sein könnten.

Eine regulatorische Sandbox ist eine virtuelle Umgebung, in der Fintech-Unternehmen neue Waren, Dienstleistungen, Geschäftsmodelle und Bereitstellungsmechanismen in einem realen Kontext testen können und dabei eine beschleunigte Genehmigung und Aufsicht erhalten.

In der Zwischenzeit prüft die Dukhan Bank, eine private katarische Bank, die Möglichkeit, ein digitales Unternehmen im Land zu gründen, so Narayanan Srinivasan, Chief Operations and Digital Officer der Bank.

Srinivasan gab jedoch zu bedenken, dass sein Unternehmen erst dann eine digitale Bank aufbauen würde, wenn es mehr über die wirtschaftlichen Aspekte wisse. Dem Artikel zufolge prüft die Dukhan Bank auch die Blockchain-Technologie im Bereich der Zahlungen.

Während private Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) immer beliebter werden und immer mehr Anhänger finden, erfreuen sich staatlich unterstützte CBDCs, die oft als das genaue Gegenteil von privaten Kryptowährungen angesehen werden, immer größerer Beliebtheit.

Nach Angaben des Atlantic Council arbeiten im Juni 2019 87 Länder an einer eigenen digitalen Währung, wobei nur 14 die Testphase abgeschlossen haben. Eine CBDC wurde bisher in neun Ländern eingeführt.

vpn

Daniel Pfaff

Daniel Pfaff ist ein Krypto-Experte aus Österreich, er schreibt für kryptowahrung.org über Kryptowährungsereignisse, Nachrichten, Preisanalysen und mehr. Halten Sie sich mit seinen täglichen Beiträgen über die Welt der Kryptowährungen auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verpassen Sie nicht die Bitcoin Superstar!

#1 Software für Bitcoin - und Kryptowährungs Preisvorhersage / Handelsroboter
Registrieren

Try Crypto Engine With a Trusted Broker