Aktuelle NachrichtenAnalyse von KryptowährungenBitcoin (BTC)Bitcoin-Investmentfonds

Die US-Börsenaufsicht SEC wird wahrscheinlich in 1-2 Jahren einen Bitcoin-ETF zulassen, meint ein Analyst

Einem Analysten der CFRA Research nach, dürften VanEck, auch Fidelity Investments sowie Valkyrie Digital Assets mit ihren Bitcoin-ETFs noch bis zu zwei Jahre auf sich warten lassen, um von den amerikanischen Aufsichtsbehörden anerkannt zu werden.

Todd Rosenbluth, der bei CFRA für den Bereich ETF und Fonds zuständig ist, erklärte dem Gastgeber Bob Pisani in einem Gespräch bei der ETF Edge auf CNBC gegenüber, dass er der Meinung ist, dass die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde SEC den Zeitrahmen für die Überprüfung des im Januar von der Investmentgesellschaft VanEck erstmals vorgeschlagenen ETF auf Bitcoin erweitern wird. Am 15. März quittierte die SEC den Eingang des Antrags auf einen Bitcoin-ETF offiziell und gewährte der Regulierungsbehörde eine Zeitspanne bis zum 29. April, um sich zu entscheiden oder den Termin zu verschieben.

“Wir haben eine Anzahl von Unternehmen, die sich entweder im Anmeldeprozess befinden oder bereits angemeldet haben, jedoch auf mehr Transparenz warten,” erklärte Rosenbluth. “Die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC wird unserer Meinung nach seltener versuchen, einen Sieger zu wählen, wenn es darum geht, wer als erster kommt, und ich halte es für viel wahrscheinlicher, dass sie mehrere ETFs mit Bitcoin-Bezug zulassen wird, falls sie tatsächlich einen ETF genehmigen.”

Er ergänzte:

“Wir haben mehrere Firmen, die sich beworben haben. Es ist wahrscheinlich, dass wir in den kommenden ein bis zwei Jahren einen ETF erleben werden, doch wir haben noch kein festes Zeitfenster, in dem die Antwort “Ja” lautet.”

Sowohl VanEck als auch Valkyrie reichten im Januar bei der SEC eine Anmeldung zur Bildung eines neuen Bitcoin-ETFs ein, Fidelity folgte im März. Die Aufsichtsbehörde hat keine Angaben über ihre Entscheidung gemacht, aber da sie anscheinend sehr zurückhaltend ist, einen Krypto ETF zu bewilligen, erwarten viele Fachleute keine Entscheidung in Kürze.

vpn

Daniel Pfaff

Daniel Pfaff ist ein Krypto-Experte aus Österreich, er schreibt für kryptowahrung.org über Kryptowährungsereignisse, Nachrichten, Preisanalysen und mehr. Halten Sie sich mit seinen täglichen Beiträgen über die Welt der Kryptowährungen auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpassen Sie nicht die Bitcoin Superstar!

#1 Software für Bitcoin- und Kryptowährungs Preisvorhersage / Handelsroboter

Registrieren

Try Crypto Engine With a Trusted Broker