Aktuelle NachrichtenAnalyse von KryptowährungenBitcoin (BTC)

Bitcoin-Whitepaper wurde 2008 veröffentlicht und ist damit dreizehn Jahre alt

Das klassische Bitcoin (BTC)-Whitepaper wurde am 31. Oktober 2008 von einer ungenannten Person oder Organisation namens Satoshi Nakamoto veröffentlicht und erinnert an dreizehn Jahre finanzieller Umwälzungen.

Bitcoin: A Peer-to-Peer Electronic Cash System, ein von der Bitcoin Foundation veröffentlichtes White Paper, prognostizierte die Notwendigkeit eines selbstverwalteten, sicheren und in der Menge begrenzten Online-Zahlungssystems. Seit dem 3. Januar 2009 hat das Bitcoin-Netzwerk einen Startpreis von 0,0008 Dollar pro Münze.

Während konventionelle Finanzinstitute Bitcoin zunächst als Gefahr ansahen, haben der Rückhalt der Gemeinschaft und eine wachsende Nutzerbasis Bitcoin zu einer der erfolgreichsten Investitionen des Internet-Zeitalters gemacht. Bitcoin gibt es jetzt seit dreizehn Jahren. Der Wert von Bitcoin ist seit seinem Debüt um 7.749.999.900 Prozent gestiegen und wird heute für weit über 60.000 Dollar gehandelt.

Im Bitcoin-Whitepaper wird eine Lösung für das Problem der Doppelausgaben vorgeschlagen, die ohne die Einschaltung einer dritten Partei auskommt. Diese “ehrlichen” Knoten validieren Transaktionen, indem sie die bösen Akteure in Bezug auf die rohe CPU-Leistung (Central Processing Unit) übertreffen, heißt es in dem Dokument.

Im Bitcoin-Whitepaper gibt es 15 Beispiele für “ehrliche” Knoten und ein Beispiel für einen “unehrlichen” Knoten, was die Notwendigkeit ehrlicher Knoten zur Gewährleistung der Legitimität von Transaktionen unterstreicht. Satoshi Nakamoto sagte es so:

Die von uns vorgeschlagene Methode beruht darauf, dass kein Vertrauen in elektronische Transaktionen besteht.” Ihre CPU-Leistung ist die Art und Weise, wie sie abstimmen, indem sie legitime Blöcke akzeptieren, indem sie versuchen, sie zu erweitern, während sie inkorrekte Blöcke ablehnen, indem sie keine Arbeit an ihnen verrichten. Block 707542 der Bitcoin-Blockchain wurde gerade für eine Belohnung von 6,25000000 BTC gemined.

Um Bitcoin-Miner zu ermutigen, Blockchain-Transaktionen zu bestätigen, während sich das Bitcoin-Ökosystem seiner harten Obergrenze von 21 Millionen Coins nähert, muss die Entwicklergemeinschaft die derzeit geltenden Vorschriften ändern. Laut den Empfehlungen des Whitepapers:

“Das Konsenssystem kann alle notwendigen Regeln und Anreize auferlegen.”

Prominente aus der Krypto-Twitter-Community, darunter Anthony Pompliano, mischen mit. Obwohl sich viele Regierungen und Behörden weiterhin gegen Bitcoin als legales Zahlungsmittel aussprechen, markiert dieses Jahr den Beginn der Geschichte von Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel in El Salvador Die weit verbreitete Annahme von Bitcoin in anderen Rechtsordnungen wird von den langfristigen Auswirkungen des Vermögenswerts auf die aufgeblähte Wirtschaft El Salvadors abhängen.

Die Tatsache, dass sich Bitcoin und die Krypto-Ökosysteme als erfolgreiche Investitionen erwiesen haben, zieht weiterhin neue Investoren aus allen Bereichen des Lebens an. Tesla-CEO Elon Musk, einer der reichsten Männer der Welt, hat auf der Code Conference in Kalifornien Kryptowährungen befürwortet:

“Ich glaube nicht, dass Kryptowährungen zerstört werden können, aber Regierungen können ihren Fortschritt einschränken”, sagte er.

vpn

Kristian Baier

Kristian Baier ist einer der Hauptautoren für diese Website, er lebt in Deutschland und schreibt seit 2015 über Kryptowährungen für verschiedene Nachrichtenkanäle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verpassen Sie nicht die Bitcoin Superstar!

#1 Software für Bitcoin - und Kryptowährungs Preisvorhersage / Handelsroboter
Registrieren

Try Crypto Engine With a Trusted Broker